Vorab

Frontbild kleinDie reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Albert Einstein

Diese Webseite soll allen Besuchern einen Überblick über meine Person, meine Ideale, Ziele und Visionen geben. In den 68er Jahren, welche man aus heutiger Sicht als Zeit des Aufbegehren  und des Umbruchs bezeichnen kann, habe ich mich für Veränderungen eingesetzt, wie viele andere auch. Einiges wurde verändert, anderes zementiert. Ich glaube an unsere Demokratie und unseren Staat und vor allem, an seine Bürger.

Warum ich brenne: Wenn man meinen Lebenslauf und meinen Werdegang betrachtet, könnten man zu dem Schluss kommen, dass meine Tätigkeiten über viele Jahre hinweg mein eigenes Wohlergehen zum Ziel hatten, dass ich gut situiert und satt bin sowie komfortabel lebe und nunmehr die Menschen mit meinen politischen Vorstellungen „beglücken“ will.  Da ist schon etwas dran, denn viele Jahre habe ich in der Komfortzone verbracht, aber ich sehe heute, dass es bitter notwendig ist, diese Komfortzone zu verlassen und, dass unser freiheitlich demokratisches Grundsystem vor die Hunde geht, wenn wir (ich und Sie!) zu bequem sind, um unser freies und demokratisches Leben zu verteidigen. Noch ist es nicht zu spät und ich werde kämpfen und ich suche Mitstreiter, die auch brennen und nicht zusehen und nur „meckern“ wollen. Alle 4 Jahre einmal einen Stimmzettel abgeben reicht nicht mehr aus. Wir müssen den Demagogen entgegentreten und deren einfachste Lösungsvorschläge, die in der Realität keine sind, entlarven. Und daher meine ich, dass wieder Veränderungen notwendig sind, um das Volk aus der Umklammerung der Parteien zu befreien. Den Einfluss der Parteien auf unseren Staat, unsere Kreise, unsere Kommunen auf unser Leben ist kein Fakt, welchen ich hinnehmen muss, ich kann es ändern.  Und ich habe den Mut, es anzugehen und viele Menschen zu suchen, die unsere Demokratie bewahren wollen.

Als potentieller Bürgerkandidat sehe ich die Zukunft der deutschen Demokratie in einer aktiven und direkten Beteiligung des deutschen Volkes an der Politik unseres Landes. Ich glaube vor allem, dass Demokratie vom Volk ausgehen muss und dass der Bundestagsabgeordnete eines Wahlkreises zu allererst seinem Wahlkreis und dessen Bürgerinnen und Bürgern dienen sollte. Die Wahlkreise sind individuelle Gruppierungen von Städten und Gemeinden und kein Wahlkreis gleicht dem anderen. Aus meiner Sicht, kann ein Wahlkreis von einer parteiunabhängigen Repräsentation ungemein profitieren. Weitere Informationen zu diesem Themenbereich finden Sie hier:

http://www.bürgerkandidat-segeberg.de

Wenn Sie an unsere Demokratie glauben, bitte ich Sie, diese Webseite zu lesen, und bei Fragen oder anderen Meinungen mit mir zu kommunizieren. 

Viel Spaß, beim notwendigen Ernst.